Indischer Wolf - Wolfshybrid & Wolfshund Hunderassen

Wolfshund ist ein Informationsportal zu allen Wolfshund Hunderassen, wie dem Saarloos Wolfhund, Tschechoslowakischer Wolfshund, Tamaskan, Barsoi, Russischer Wolfshund, Irische Wolfshund und vielen mehr. Zudem finden Sie bei uns seriöse Wolfshund Züchter mit Wolfshund Welpen in Deutschland oder im Ausland. 

Der Indische Wolf, auch Canis lupus pallipes, ist eine Unterart des Grauwolfs. Diese Wolfsart leben in Gebieten Vorderindiens von Bengalen und Sindh bis Karnataka im Süden, sowie Vorderasien von Pakistan bis Mesopotamien und Nordarabien im Westen. Dies sind sehr warme Gebiete, sodass indische Wölfe kein Winterfell entwickeln. Genau wie der Polarwolf haben sie sich an ihr extremes Klimagebiet angepasst.

Der indische Wolf sieht dem arabischen Wolf ähnlich, er ist aber etwas größer als der arabische Wolf. Seine Größe liegt etwas zwischen dem Himalaya-Wolf und dem Arabischen Wolf. 

Der indische Wolf ist eine der am stärksten gefährdeten Populationen von Grauwölfen in der Welt. Der indische Grauwolf ist vom Aussterben bedroht und seine Population wird auf 2.000-3.000 geschätzt. 

Aussehen eines Indischen Wolfes

Der Indische Wolf ist im Vergleich zu anderen im Norden lebenden Wölfen etwas hagerer. Er zählt so zu den kleinsten Wolfsarten. Meistens hat er eine Schulterhöhe von 66 cm mit einer Körperlänge von bis zu 90 cm. Die Rute ist dabei 44 cm lang. Sein Gewicht liegt zwischen 15 und 20 kg, wobei die Männchen zwischen 19 und 25 kg und die Weibchen zwischen 17 und 22 kg wiegen. Das Fell ist im Gegensatz zu anderen Wolfsarten sehr kurz und dicht. Fellfarben sind gelbbraun, sandfarben oder rötlich gefärbt. Im Sommer und Winter kann das Fell unterschiedlich aussehen. Diese Fellnasen habe keine Unterwolle, welches sie bei der extremen Wärme auch nicht benötigen.

Indische Wolfswelpen werden meistens rußbraun geboren, mit einem milchweißen Fleck auf der Brust, der mit dem Alter verblasst. Schwarze Exemplare sind selten.

Eine indischer Wolf kann bis zu 13 Jahre alt werden.

Gefährdung und Schutz des Indischen Wolfs

Heutzutage ist der Indische Wolf selten geworden und gilt als stark gefährdet. Sein Rückgang wird vor allem auf das Verschwinden seiner natürlichen Beutetiere zurückgeführt. Seit 1972 steht er deshalb unter Schutz in Indien. Seine Heimat befindet sich hier in den Gebieten der Staaten Andhra Pradesh, Karnataka, Maharashtra, Madhya Pradesh, Gujarat, Rajasthan, Orissa, Bihar, Westbengalen, Uttar Pradesh und Haryana. 

Zum Seitenanfang